Anbieter

Das mobile Internet ist heutzutage in aller Munde. Es ermöglicht es den potentiellen Kunden, an jedem Ort mit einer entsprechenden Abdeckung des Mobilfunknetzes von UMTS und HSDPA im Internet surfen, E-Mail-Nachrichten abrufen oder soziale Netzwerke nutzen zu können. Da die hierfür nötige Technologie bereits seit einigen Jahren auf dem Markt vertreten ist, verwundert es kaum, dass sich die Zahl der Anbieter in Deutschland äußerst breit gefächert darstellt. Je nach dem ausgewählten Anbieter gestaltet sich das Preisgefüge differenziert und hält teilweise interessante Tarifdetails bereit.

Hinzu kommt, dass sich neben den vier großen Anbietern T-Mobile, Vodafone, E-Plus und o2 aktuell eine Vielzahl von so genannten Discount-Anbietern auf dem Markt etabliert haben. Auf diese Weise wird für jeden potentiellen Kunden das passende Tarifgefüge zur Verfügung gestellt. Wer sich auf der Suche nach einem Anbieter für das mobile Internet befindet, sollte einen professionellen Vergleich vor einer eventuellen Buchung durchführen. Nur so kann in Erfahrung gebracht werden, welche Angebote am vorteilhaftesten erscheinen und welche Tarifsysteme den eigenen Anforderungen sowie dem persönlichen Nutzungsverhalten gerecht werden.

 

T-Mobile – Das Urgestein der Mobilfunkanbieter

T-MobileDieser Mobilfunkanbieter dürfte jedem Bundesbürger ein Begriff sein. Der sich aus dem Unternehmen „Deutsche Telekom“ herausgebildete Konzern T-Mobile verfügt über das am besten ausgebaute Mobilfunknetz innerhalb Deutschlands. Hierbei muss jedoch erwähnt werden, dass beinahe alle der großen vier Mobilfunkanbieter über eine in gewisser Weise vergleichbare Netzabdeckung verfügen. Lediglich die ländlichen Regionen müssen in manchen Fällen unter Funklöchern leiden. Allerdings sind selbige dank technischer Neuerungen weitestgehend ausgemerzt worden.

Das Angebotsspektrum von T-Mobile erscheint relativ breit gefächert und ermöglicht es seinen Kunden auf diese Weise, ein auf die eigenen Bedürfnisse zutreffendes Angebot für das mobile Internet in Anspruch nehmen zu können. Diese werden in dem Warensortiment von T-Mobile als Datentarife bezeichnet und setzten sich aus drei unterschiedlichen Angeboten zusammen. Neben „web’n’walk Connect“ und „Xtra web’n’walk“ bietet der renommierte Konzern zudem „CombiCard Connect“ an. In jedem Fall kann man hierbei aus weiteren Bestandteilen wählen, um den Tarif vollends auf das eigene Nutzungsverhalten abstimmen zu können.

www.t-mobile.de

 

Vodafone – Umfangreiches Service-Angebot

VodafoneVodafone ist ebenfalls bereits seit einigen Jahren auf dem deutschen Markt vertreten und bot das mobile Internet seit der ersten Stunde dieser innovativen Technologie an. Hierbei kann der potentielle Kunde zwischen umfangreichen Vertragstarifen, günstigen Prepaid-Tarifen oder gar speziellen iPad-Tarifen frei wählen. Dies gewährleistet ein vergleichsweise breit gefächertes Einsatzgebiet der Angebote für die Nutzung des mobilen Internets von Vodafone.

Gerade Erstere beinhaltet beispielsweise eine Datenflatrate, welche eine volle Kostenkontrolle bereithält und das unbegrenzte Surfen für einen monatlichen Fixpreis bewerkstelligt. Neben diesem Tarifgefüge kann man ebenfalls die passenden Geräte hinzubuchen und selbige auf diese Weise deutlich günstiger erstehen, was sowohl auf Surf-Sticks als auch Smartphones oder Tablet-PCs zutrifft.

www.vodafone.de

 

E-Plus – Weitreichendes Angebot an mobilen Surf-Tarifen

BaseDer für Mobilfunktarife bekannte Anbieter E-Plus stellt seinen potentiellen Kunden vier praktische Surf-Flatrates zur Verfügung. E-Plus hat sich auf das reine Angebot von Tarifsystemen für die mobile Nutzung von Handys, Smartphones, Tablet-PCs oder gar Notebooks spezialisiert. Um dem Nutzer ein durchweg transparentes Tarifgeflecht anbieten zu können, wird für jedes Nutzungsverhalten eine spezielle Flatrate angepriesen.

Die Internet-Flat S ermöglicht es beispielsweise, von einem unbegrenzten Datenvolumen profitieren zu können und zudem einen günstigen Monatspreis zahlen zu müssen. Allerdings wird hierbei die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gesenkt, wenn ein Datenvolumen von 50 MB überschritten wurde. Es werden ebenfalls Tarife für Anwender geboten, welche das mobile Internet vergleichsweise häufig beanspruchen möchten. Hierbei wird die Geschwindigkeitsdrosselung auf ein maximales Volumen von fünf Gigabyte hochgesetzt.

www.base.de

 

O2 – Spezielle Angebote zu günstigen Konditionen

O2Der aus einschlägigen Werbe-Sports bekannte Mobilfunkanbieter o2 überzeugt in regelmäßigen Abständen mit speziellen Tarif-Systemen, welche sich an bestimmte Zielgruppen richten. Hierbei wird es dem Kunden freigestellt, zwischen einem festen Vertragsmodell oder einem Prepaid-Tarif für das mobile Internet wählen zu können. Für einen geringen monatlichen Fixpreis erlaubt es o2 seinen Anwendern, das mobile Internet ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Bei der Online-Buchung können zudem weitere interessante Vorzüge genossen werden. Das Prepaid-Angebot richtet sich hingegen an Gelegenheits-Surfer und schlägt immer nur dann zu Buche, wenn die Dienstleistung tatsächlich in Anspruch genommen wurde. Hierfür kann das eigene Guthaben aufgeladen werden, was vor allen Dingen für Eltern interessant erscheinen sollte, welche ihren Kindern den mobilen Internetzugang ermöglichen und trotz alledem die volle Kostenkontrolle behalten möchten. Aufgrund dieser lediglich zwei verfügbaren Tarife gestaltet sich das Angebot von o2 für das mobile Internet vergleichsweise engmaschig.

www.o2.de

 

Die Discount-Anbieter – Günstige Tarife für jeden Bedarf

Neben den zuvor erwähnten großen Mobilfunkanbietern finden sich aktuell zahlreiche Vertreter auf dem deutschen Markt, welche als so genannte Discount-Anbieter bezeichnet werden. Sie entspringen entweder einem großen Mobilfunkkonzern oder wurden eigenständig gegründet. Hierzu zählen beispielsweise klarmobil, BILDmobil, BASE, Debitel, callmobile, freenet mobile oder gar Aldi Talk. Dies stellt jedoch lediglich eine kleine Auswahl der verfügbaren Discount-Anbieter dar. Eine Ausnahme ist der Anbieter 1&1, da selbiger aktuell über eine Vielzahl an Kunden verfügt. Trotz alledem reicht dessen Kundenstamm nicht an die der großen Mobilfunkanbieter heran.

Mobiles Internet Vergleich